Hinweistext "Know the rules" - Kenne die Regeln!

Änderungen in den Wettkampfregeln ab 2024

Auch für die Saison 2024 gibt es einige kleinere Änderungen in den Wettkampfregeln. Hier ein kurzer Überblick:

Neue Altersklassen (1.3.3.2)

Die Altersklassen U6 (5 -6 Jahre) und U8 (7 – 8 Jahre) für die Schülerspiele wurden eingeführt. Die Altersklasse U10 (9 – 10 Uhr) muss an den Schülerspielen teilnehmen. 10-jährige, die “normale Kanu-Slalom-Wettkämpfe” fahren wollen, müssen einen vorzeitigen Altersklassenwechsel nach U12 machen.

Torschilder (1.10.2.2.7)

Die Torschilder können jetzt auch die Maße 20×20 cm haben (früher war nur 30×30 cm erlaubt). Hintergrund ist, dass auch international die kleineren Schilder erlaubt sind und aktuell wohl nur die kleineren Schilder erhältlich sind.

Freimachen der Strecke (1.10.7)

Der zu Überholende muss auch ohne Ruf “Strecke frei” des Überholenden das Überholen ermöglichen. Der zuständige Wertungsstellenleiter soll den zu Überholenden durch Zuruf “Strecke frei” oder Pfeifen entsprechend auffordern.

Startnummern für Deutsche Meister (2.11)

Wie schon bei den Deutschen Meisterschaften 2023 (daher kommt die Idee) können die amtierenden Deutschen Meister besondere Startnummern für DKV-Veranstaltungen bekommen, die sie als Deutsche Meister kennzeichnen.

Streichung des C2 als Bootsklasse bei den Deutschen Meisterschaften (3.2.1)

Der C2 und der C2 mixed, die 2023 noch Bootsklassen bei den Deutschen Schülermeisterschaften waren, wurden als Meisterschaftsbootsklassen gestrichen.

Teilnahmeberechtigung DM Jugend/Junioren/Leistungsklasse (3.4.1.2 bzw. 3.4.1.3)

Die Teilnahmeberechtigung durch die Startberechtigung zum Deutschland-Cup bzw. DC U18 wurde dahingehend konkretisiert, dass die Startberechtigung für den DC bzw. DC U18 (4.3.1 bzw. 4.3.2) ausreicht und dass die Boote nicht für den DC / DC U18 gemeldet sein müssen, um bei den Deutschen Meisterschaften startberechtigt zu sein.

Deutsche Meisterschaften – Progression Qualifikation -> Halbfinale (3.4.3)

Bei 11 – 15 Booten in der Qualifikation qualifizieren sich alle Boote, die im 1.Qualifikationslauf platziert sind, für das Halbfinale. Der 2.Qualifikationslauf entfällt. Die besten 2/3 der Halbfinalteilnehmer fahren dann das Finale.

Deutsche Meisterschaften – Streckenpläne (3.7)

Die Streckenpläne müssen 2 Stunden vor dem Beginn der jeweiligen Vorfahrt veröffentlicht werden. Bis jetzt mussten alle Streckenpläne vor Beginn der Mannschaftsführerbesprechung veröffentlicht werden.

Deutschland-Cup / Deutschland-Cup U18: Startberechtigung (4.3.1 bzw. 4.3.2)

Die unspezifische Formulierung „die dem DKV-Kader angehören“, die in der Vergangenheit immer so interpretiert wurde, dass sie sich auf die “Kader-Bootsklasse” bezog, wurde konkretisiert in „In der jeweiligen Bootsklasse dem DKV-Kader angehören.“. Weiterhin sind Boote startberechtigt, die „Im Vorjahr oder im laufenden Jahr in der jeweiligen Bootsklasse Mitglied einer DKV-Nationalmannschaft Kanu-Slalom waren bzw. sind.“ – damit sind auch „Doppelstarter“ in einer Nationalmannschaft, in der Bootsklasse, in sie nicht im Kader sind, im DC bzw. DC U18 und somit auch bei den Deutschen Meisterschaften startberechtigt. Sonderanträge sind dafür nicht mehr nötig.

DC / DC U18: Sonderanträge:

Sonderanträge zum Verbleib im DC bzw. DC U18 wurden abgeschafft. Sportlerinnen und Sportler, die aus dem DC oder DC U18 absteigen, können sich im Folgejahr bei den Gruppenmeisterschaften erneut qualifizieren, ohne dass sie Nachteile im DC haben. Sonderanträge wg. Nichtteilnahme an den Gruppenmeisterschaften (Verletzung, kurzfristige Krankheit etc.) sind weiterhin möglich. Die Teilnahmeberechtigung an den Sichtungen wurde von der DC-Startberechtigung entkoppelt.

DC / DC U18: Streichrennen (4.7.1)

Finden in einer Saison 6 oder mehr Cup-Wettkämpfe statt, gibt es ein Streichergebnis.

Gruppenmeisterschaften – Mindestbeteiligung (6.3.2 + 6.3.3)

In den Altersklassen bis U14 können in den olympischen Disziplinen auch wenn die Mindestbeteiligung von 3 Booten aus mindestens 2 Vereinen nicht erreicht ist, Meistertitel vergeben werden. Die Entscheidung treffen die Fachwarte der jeweiligen Gruppen.

Gruppenmeisterschaften – Sonderanträge (6.5.4)

Das Verfahren für Sonderanträge wurde dahingehend konkretisiert, dass Sonderanträge spätestens eine Woche nach der jeweiligen Gruppenmeisterschaft über den jeweiligen LKV-Fachwart beim DKV-Ressortleiter einzureichen sind.

Gruppenmeisterschaften – Zusammenlegung von Rennen (6.6)

Der Ausrichter kann die Rennen verschiedener Alters- und Bootsklassen, in denen keine Qualifikation zur DM Schüler, zum Deutschland-Cup oder zum Deutschland-Cup U18 erlangt werden kann, zusammenlegen.

Allgemeine Veranstaltungen – Mannschaftsrennen (7.8)

Bei allgemeinen Veranstaltungen sind bootsklassenübergreifende Mannschaften möglich und die Altersklassenbeschränkungen für Mannschaften gelten nicht.

Schülerspiele (8):

Die Altersklassen U10 und jünger fahren die Schülerspiele. Die Regelungen für die Wettkampfstrecke sind jetzt flexibler als früher: 12 – 18 Tore, max. 4 Aufwärtstore (2 x rechts, 2 x links).

Die genauen Formulierungen der hier zusammengefassten Punkte sind den Wettkampfregeln (WR2024) zu entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert